ABCplus – Fachsprache sicher auf den Punkt bringen

Arbeitsanweisungen, technische Dokumentationen, Stellungnahmen: Die Arbeitswelt wird komplexer – und damit auch ihre Sprache. Der sichere Umgang mit Fachsprache steht im Mittelpunkt von ABCplus der Technischen Akademie für berufliche Bildung Schwäbisch Gmünd. Das Projekt entwickelt maßgeschneiderte Kurse für Unternehmen und ihre Belegschaft.

Das Team des Projekts ABCPlus der Technischen Akademie für berufliche Bildung Schwäbisch Gmünd

© Technische Akademie für Berufliche Bildung Schwäbisch Gmünd e.V. 

Fachsprache ist für Menschen mit geringer Grundbildung eine Hürde

Automation und digitaler Wandel stellen Menschen mit Sprachschwierigkeiten vor große Herausforderungen. Eine komplexe Arbeitswelt verfügt in der Regel auch über eine spezifische Fachsprache, oft mit fremdsprachlichen Einwirkungen. Ob im Kontakt mit Kundinnen und Kunden, im interdisziplinären Kollegenkreis oder in der Interaktion mit Maschinen:  In vielen digitalisierten Kontexten übersteigen die sprachlichen Anforderungen die Fähigkeiten vieler Menschen mit funktionalem Analphabetismus.

Ein Fachsprachen-Training für Unternehmen in Schwäbisch Gmünd

ABCplus arbeitet in der Region Schwäbisch Gmünd, wo viele zugewanderte Menschen mit Sprachschwierigkeiten erwerbstätig sind. Das Projekt will Unternehmen davon überzeugen, ein Fachsprachen-Training fest in ihre Agenda der Weiterbildung aufzunehmen. Dazu entwickelt ABCplus Kurse, die exakt auf die jeweilige Branche und das jeweilige Unternehmen zugeschnitten sind.

Mehrwert bringen diese Kurse sowohl dem Unternehmen, als auch den Beschäftigten: Das Fachsprachentraining ist für die Betriebe eine Möglichkeit, gesetzlich vorgegebene Ziele der Qualitätssicherung zu erreichen. Die Beschäftigten erhalten die Möglichkeit, ihre neuen Kenntnisse sofort am Arbeitsplatz anzuwenden. Das sichert nicht nur ihre Jobs – sondern auch Erfolgserlebnisse, die zur Motivation für weitere Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung und Qualifikation innerhalb des Unternehmens werden können.

Perspektivisch soll das Fachsprachentraining auch über Qualifizierungsinstrumente der Bundesagentur für Arbeit finanziert werden, etwa über das Programm WeGebAU.

Schulungen für Beschäftigte und Mitarbeiter mit Führungsverantwortung

  • Kern des Projekts sind die Kurse für Geringqualifizierte zum Thema Berufsfachsprache in Wort und Schrift. Auf die jeweilige Branche und den Kontext des Unternehmens zugeschnitten lernen die Beschäftigten Fachbegriffe sicher anzuwenden. Dabei geht es zum Beispiel darum, Rückfragen, Reklamationen und Stellungnahmen zu formulieren oder Tätigkeiten und Geräte zu benennen. So erweitern die Teilnehmenden ihren Wortschatz und verbessern ihre Deutschkenntnisse. Für die Arbeitgeber sind diese Kurse kostenlos.
  • Daneben bietet das Projekt Schulungen insbesondere für Führungskräfte der ersten Ebene an. Dazu zählen etwa Schichtführende, Anlagenführende oder Teamleiterinnen und Teamleiter. Sie lernen zu erkennen, welche Signale auf funktionalen Analphabetismus hindeuten, die Betroffenen sensibel anzusprechen und sie darin zu bestärken, an Grundbildungsmaßnahmen teilzunehmen.
  • Auch Personalverantwortliche erhalten eine Einführung in das Thema des funktionalen Analphabetismus – hier mit dem Schwerpunkt, das Fachsprachentraining als Möglichkeit zu nutzen, betriebliche Risiken entsprechend der Norm EN ISO 9001:2015 zu verringern.
  • Außerhalb der Unternehmen arbeitet ABCplus mit der IHK und den Berufsschulen der Region zusammen. Gemeinsam sollen Prüfungsaufgaben so überarbeitet werden, dass sie für Menschen mit Sprachschwierigkeiten leichter zu erfassen sind – ohne dabei Abstriche beim Inhalt zu machen.
  • Mit der Bundesagentur für Arbeit entwickelt ABCplus Ansätze, ein Fachsprachentraining in bestehende Fördermaßnahmen für die Qualifizierung von durch Arbeitslosigkeit bedrohten Menschen aufzunehmen.

Für Asylbewerber mit einer nachgewiesenen hohen Bleibewahrscheinlichkeit entwickelt ABCplus Grundbildungskurse, in denen Geflüchtete gezielt auf das Berufsleben, auf berufsspezifische Begrifflichkeiten und Arbeitsabläufe, z.B. im Handwerk oder der Pflege vorbereitet werden.