AlphaGrund – Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener

Betriebsabläufe optimieren, Qualität sichern, Fachkräfte gewinnen: Arbeitsplatzorientierte Grundbildung kann mit Blick auf den demographischen Wandel und den Fachkräftebedarf ein lohnendes Instrument der betrieblichen Weiterbildung sein, um berufliche Potenziale von An- und Ungelernten zu nutzen. Das Projekt AlphaGrund entwickelt passgenaue Weiterbildungsmaßnahmen für Beschäftigte mit Grundbildungsbedarfen in Unternehmen. Projektpartner sind das Institut der deutschen Wirtschaft (IW Köln) und Bildungswerke der Wirtschaft in acht Bundesländern.

Der Newsletter des AlphaGrund Projekts

© IW

Beschäftigte mit geringer Grundbildung weiterbilden

Rund vier Millionen Menschen in Deutschland sind erwerbstätig, obwohl sie nicht richtig lesen und schreiben können. Die zunehmende Digitalisierung und die wachsenden Anforderungen in der deutschen Wirtschaft stellt sie vor große Herausforderungen. Gleichzeitig ist der Fachkräftebedarf bei Unternehmen beispielsweise in der Logistik, im Handwerk, im Maschinenbau oder im Gastgewerbe hoch. Arbeitsplatzorientierte Grundbildung kann ein Ansatz sein, Beschäftigte zu qualifizieren, ihre Potenziale auszuschöpfen und den Fachkräftebedarf langfristig zu decken. In vielen Fällen wird eine nebenberufliche Teil- bzw. Nachqualifizierung überhaupt erst durch das Nachholen der nicht ausreichenden Grundkenntnisse ermöglicht.

Darüber hinaus dient die Qualifizierung von Beschäftigten mit geringen Grundbildungskompetenzen dem betrieblichen Prozess- und Qualitätsmanagement. Missverständnisse bei der Auftragsbearbeitung und in der Kommunikation mit Kundinnen und Kunden nehmen über eine bessere Grundbildung ebenso ab wie Fehler und Qualitätsmängel in der Produktion. Die Beschäftigten lassen sich flexibler einsetzen. Motivation und Lernbereitschaft steigen.

Module zur passgenauen Weiterbildung

Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) hat deshalb gemeinsam mit Bildungswerken der Wirtschaft Ansätze für Unternehmen entwickelt und erprobt, um Grundbildungsangebote in der betrieblichen Weiterbildung von Unternehmen als Teil der Personalentwicklung und des Qualitätsmanagements zu verankern. AlphaGrund gibt es bislang in acht Bundesländern. Die Schulungen unterstützen Betroffene dabei, zum Beispiel Arbeitsplatzanweisungen, Protokolle und Skizzen besser verstehen zu können oder das Verfassen von Berichten, Notizen und Briefen zu trainieren. Die Module entwickeln auch soziale und personale Kompetenzen, wie etwa das Arbeiten im Team, die Fähigkeit Probleme zu lösen oder den konstruktiven Umgang mit Veränderungen.

Die Module lassen sich an fast alle Branchen und Arbeitsplätze anpassen. Dem Lernort Betrieb kommt dabei eine besondere Bedeutung zu: Beschäftigte mit Grundbildungsbedarf haben die Chance, betriebsnah zu lernen und im Alltag schrittweise an den Herausforderungen ihrer Arbeitsplätze zu wachsen.

Alphagrund arbeitet darüber hinaus kontinuierlich an der Professionalisierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bildungswerke der Wirtschaft und in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft der Bildungswerke der Deutschen Wirtschaft e. V. (ADBW) am Aufbau eines Qualitätszirkels zur Grundbildung für den Arbeitsplatz. Ziel ist es, langfristig Qualitätsstandards in diesem vergleichsweise neuen Weiterbildungssegment für An- und Ungelernte zu etablieren und zu garantieren. Das Gütesiegel Grundbildung für den Arbeitsplatz, das sich zunächst an die Bildungswerke der deutschen Wirtschaft richtet, trägt dazu bei, die Wahrnehmung des Themas als lohnendes Instrument der Personalentwicklung zu unterstützen und Grundbildung langfristig zum Bestandteil der Weiterbildung für An- und Ungelernte zu machen.

Bedarfsanalyse, Schulungen und das Training vor Ort

AlphaGrund stellt Unternehmen und Beschäftigten mit Grundbildungsbedarf folgenden Service zur Verfügung:

  • Expertinnen und Experten der Grundbildung unterstützen Personalverantwortliche und Führungskräfte dabei, den Weiterbildungsbedarf bei Geringqualifizierten zu analysieren und ein individuelles Schulungskonzept für die arbeitsplatzorientierte Grundbildung aufzustellen.
  •  Bei der Umsetzung berücksichtigen die Bildungswerke der Wirtschaft branchen-, unternehmens- und arbeitsplatzspezifische Inhalte sowie besondere Rahmenbedingungen. So entstehen passgenaue Weiterbildungen mit Mehrwert für Beschäftigte und das Unternehmen gleichermaßen.

Auch für Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger bietet AlphaGrund Informationsschulungen an. Dazu werden Führungskräfte, Personalverantwortliche sowie Akteurinnen und Akteure in Verbänden sowie der betrieblichen Mitbestimmung über funktionalen Analphabetismus bei Beschäftigten aufgeklärt und sensibilisiert.

Partner des Projekts:

  • Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e. V., Region Südhessen
  • Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e. V. / BBQ Berufliche Bildung gGmbH, Heidelberg, Mannheim, Stuttgart
  • Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e. V., Erfurt
  • Bildungswerk der Wirtschaft gGmbH Mecklenburg-Vorpommern, Hasenwinkel, Neubrandenburg
  • Bildungswerk der Wirtschaft im Unterwesergebiet e. V., Bremen
  • Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gGmbH, Osnabrück
  • Bildungswerk der Nordrhein-Westfälischen Wirtschaft e. V., Düsseldorf
  • Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft gGmbH, München