AoG wird (er)wachsen. Abschlussveranstaltung des Projekts ABAG² - Tag 1

Die Projekte ABAG (Lernende Region – Netzwerk Köln e.V.) und ABAG² (Lernende Region – Netzwerk Köln e.V. und Universität zu Köln) stehen für Arbeitsorientierte Grundbildung (AoG) seit 2012. Vor allem dank vieler Kooperationen mit Unternehmen, anderen Projekten, der Wissenschaft, Bildungspartnern und der Tatkraft vieler exzellenter Trainer*innen war es  möglich, AoG mitzugestalten. 

ABAG

Lernende Region - Netzwerk Köln e. V.

Eine Reise durch ABAG²


Prof. Michael Schemmann (Universität zu Köln) und Dr. Sabine Schwarz (Lernende Region – Netzwerk Köln e.V.) werfen einen Blick auf die Anfänge und die Entwicklung von ABAG². Dabei werden die Kooperation selbst, die einzelnen Projektphasen sowie die zentralen Ergebnisse für die Praxis und den wissenschaftlichen Diskurs betrachtet.

Workshopphase (75 Minuten parallel)

Workshop 1

Planung eines AoG-Angebots – Erprobung eines Praxistools

In diesem Workshop steht die Auseinandersetzung mit dem Planungsprozess von AoG-Angeboten im Vordergrund. Hierbei wird mit dem im Projekt entwickelten Leitfaden gearbeitet, der die Entscheidungsfelder und verschiedenen Funktionen im Planungsprozess differenziert darstellt. Anhand konkreter Szenarien werden verschiedene Planungsschritte bearbeitet. Somit zielt der Workshop zum einen auf die organisatorische und inhaltliche Auseinandersetzung von AoG-Angeboten ab. Zum anderen wird der Leitfaden erstmals für die praktische Anwendung angewandt und geprüft.

Referent*innen Jana Arbeiter ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Erwachsenenbildung/Weiterbildung der Universität zu Köln.

Workshop 2

Lehr- und Lernvideos für AoG-Angebote produzieren


Das Schulungskonzept „Starthilfe für Berufskraftfahrer*innen“ wurde im Rahmen von ABAG² entwickelt. Mit dem Konzept können Lehrende eine fünftägige Einstiegsschulung für angehende Berufskraftfahrer*innen professionell gestalten und die hierfür entwickelten Materialien und Tools nutzen. In den Lerneinheiten 3 & 4 werden ausgewählte Mathe-Themen sehr grundlegend bearbeitet. Hierfür wurden u.a. die Videos „Mathe mit Kathrin“ produziert, die von den Lehrenden im Unterricht genutzt werden können.

Im Workshop befassen wir uns mit der Nutzung und Erstellung von Videos für die Gestaltung von Grundbildungsangeboten in Präsenz und Online.

Referent*innen Dr. Sabine Schwarz leitet den Fachbereich Grundbildung und Alphabetisierung der Lernenden Region – Netzwerk Köln e.V.; Kathrin Neitemeier ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Grundbildung und Alphabetisierung der Lernenden Region – Netzwerk Köln e.V.

Workshop 3

Berufliche Auf- und Umbruchsituationen als Anlässe für AoG


Betriebliche und individuelle Auf- und Umbruchsituationen sind gute Anlässe und günstige Zeitpunkte, um AoG-Angebote anzubieten und umzusetzen. Mögliche Zielgruppen sind dann z.B. Auszubildende, Umschüler*innen oder Arbeitnehmer*innen in Transfergesellschaften. Zu Beginn des Workshops werden exemplarisch AoG-Angebote aus der Bildungspraxis vorgestellt. Es wird dabei nicht nur das einzelne Angebot dargestellt, sondern auch die Einbettung im jeweiligen Umfeld mit den dort handelnden Akteurinnen und Akteuren beschrieben. Im Anschluss wird das Thema gemeinsam anhand der folgenden Fragen diskutiert:

• Welche anderen AoG-Erfahrungen gibt es mit den o.g. Zielgruppen?
• Wie hat sich die Arbeit mit den Zielgruppen durch die Pandemie verändert?
• Welche betrieblichen und überbetrieblichen Schlüsselakteurinnen und -akteure spielen eine Rolle und wie können sie in den AoG-Prozess involviert werden?
• Welche Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten können genutzt werden?

Referent*innen
N.N.; André Hamann ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Grundbildung und Alphabetisierung der Lernenden Region – Netzwerk Köln e.V.

Auf der Website der Abschlussveranstaltung finden Sie ein persönliches Einladungsvideo des ABAG²-Teams, Informationen zur Veranstaltung und den Workshops sowie die Möglichkeit sich anzumelden.

https://www.grundbildung-wirkt.de/abag2abschluss/

Die Tagung findet digital über Microsoft Teams statt.

Eine Teilnahme ist an beiden Tagen oder auch nur an einem einzelnen Termin möglich.