Bundesagentur für Arbeit

Erwerbsfähige Menschen stellen einen hohen Anteil der von funktionalem Analphabetismus betroffenen Menschen in Deutschland. Die Bundesagentur für Arbeit beteiligt sich an der "Nationalen Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung", um Betroffene bei der (Weiter-)Entwicklung von Lese-, Schreib-, Rechen- und Grundbildungskompetenzen bei der (Wieder-)Eingliederung in den Arbeitsmarkt zu unterstützen.

Der Beitrag der Agenturen für Arbeit und Jobcenter umfasst dabei vorwiegend das Erkennen von Alphabetisierungs- und Grundbildungsbedarfen in persönlichen Beratungsgesprächen, ggf. unter dem Einsatz unterstützender diagnostischer Methoden des Berufspsychologischen Services der Bundesagentur für Arbeit sowie die Entwicklung individueller Lösungsstrategien und Verweis auf Alphabetisierungsangebote der Länder.