Niedersachsen intensiviert Grundbildungsarbeit mit Bündnis

Das Land Niedersachsen hat ein breites Bündnis für Grundbildung gegründet. Die Bündnispartner haben sich gemeinsam das Ziel gesetzt, Menschen mit unzureichender Grundbildung durch geeignete Initiativen und Maßnahmen zur besseren beruflichen, sozialen und ökonomischen Teilhabe zu befähigen. So steht es in der gemeinsamen Erklärung, die in dieser Woche unterzeichnet wurde.

Björn Thümler, Niedersachsens Minister für Wissenschaft und Kultur: „Richtig lesen und schreiben zu können trägt entscheidend dazu bei, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Weil das Thema immer ein Tabuthema ist, nehmen wir in Kauf, dass wir zwölf Prozent unserer Gesellschaft ausgrenzen. Deshalb sind gemeinsame Anstrengungen aller relevanten Akteure aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik nötig, um möglichst viele Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten zu erreichen sowie deren Umfeld und ihnen Wege zur vollständigen gesellschaftlichen Teilhabe zu ermöglichen. Es geht dabei um echte Hilfe, nicht um Ausgrenzung.“

Zur ausführlichen Meldung auf der Internetseite des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur kommen Sie hier....