Spaß am Lesen Verlag

Der Spaß am Lesen Verlag mit Sitz in Münster unterstützt die Ziele der AlphaDekade in vollem Umfang. Für den Erfolg der nationalen Aufgabe wird es neben der Koordinierung aller wichtigen Akteure, einem passgenauen Kursangebot und dem Generieren einer großen Öffentlichkeit auch darauf ankommen, Selbstbewusstsein und Eigeninitiative der Betroffenen zu fördern. Der Spaß am Lesen Verlag sieht seine Aufgabe in der Bereitstellung niederschwelliger Lektüren und versteht sein Verlagsprogramm als einen Baustein in der Alphabetisierung, der dazu dient, Betroffenen eigenständig erste Erfolge beim Lesen zu ermöglichen und ihren Appetit auf Kultur anzuregen. Dies geschieht durch erwachsenengerechte, leicht lesbare Literatur.

Seit 2009 gibt der Spaß am Lesen Verlag als erster deutscher Verlag ausschließlich Bücher für ungeübte Leser heraus. Er ist darauf spezialisiert, Texte so zu verfassen, dass gering literalisierte Menschen komplexe Inhalte verstehen und Literatur genießen können. Der Verlag vertritt die Ansicht, jeder solle die Möglichkeit haben, auf seinem Niveau zu lesen. Denn auch Menschen mit geringen Fähigkeiten, komplexe Texte zu erfassen, haben ein Bedürfnis nach Orientierung, Wissen und Unterhaltung. Die gesellschaftlich relevante Aufgabe, ganzen Bevölkerungsgruppen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen, übernimmt der Verlag seit über 10 Jahren ohne öffentliche Förderung.

Die Verbindung von sprachlichen Vereinfachungen mit anspruchsvollen Inhalten stellt in Deutschland ein einzigartiges Verlagsprogramm dar. Die dahinterstehende Überzeugung ist, in den Worten des High Level Group of Experts on Literacy: „Menschen, die gerne lesen, lesen mehr. Weil sie mehr lesen, lesen sie besser, und weil sie besser lesen, lesen sie mehr – eine Aufwärtsspirale, von der sowohl die Einzelnen profitieren als auch die Familien und die Gesellschaft als Ganzes.“