Vom Analphabeten-Kind zum Literaturnobelpreisträger

Im Rahmen der Nationalen Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung begleitet das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit regionalen Partnern der AlphaDekade die bundesweite Theatertournee „Der erste Mensch“. Die Inszenierung, präsentiert von Schauspieler Joachim Król, beruht auf der Autobiografie des Schriftstellers Albert Camus, der Anfang des 20. Jahrhunderts als Sohn einer Analphabetin aufwuchs. 

Kroll


Im Januar 2020 präsentiert Joachim Król bundesweit in ausgewählten Theatern die unglaubliche Lebensgeschichte des französischen Literaturnobelpreisträgers Albert Camus, der als Sohn einer Analphabetin aufwuchs. Die Inszenierung von „Der erste Mensch“ stellt die besondere Beziehung Camus‘ zu seinem Lehrer Louis Germain in den Mittelpunkt, der das Talent des Jungen früh erkannte und gegen jegliche Widerstände förderte. So wurde aus Camus kein Gelegenheitsarbeiter, wie aus vielen Jungen seiner Generation, sondern einer der bedeutendsten Schriftsteller der Welt.


6,2 Millionen Erwachsene haben Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben

6,2 Millionen Erwachsene in Deutschland haben Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben. Die allermeisten von ihnen haben unser Bildungssystem durchlaufen, allerdings ohne auf einen Louis Germain zu treffen. Nicht jede und jeder von ihnen mag für den Nobelpreis infrage kommen wie Albert Camus. Aber viele von ihnen könnten sich um einiges besser in die Arbeitswelt und Gesellschaft einbringen, hätten sie jemanden, der sie dabei unterstützt.


Breite Öffentlichkeit soll für Lese- und Schreibschwierigkeiten sensibilisiert werden

Mit dem Informationsangebot im Rahmen der Theatertournee will das BMBF eine breite Öffentlichkeit in die Lage versetzen, Anzeichen für Lese- und Schreibschwierigkeiten zu erkennen, Betroffene sensibel anzusprechen und auf Lernangebote hinzuweisen. Auch Joachim Król, der als Sohn eines polnischen Bergmanns im Ruhrgebiet aufwuchs, musste sich den Weg an die renommierte Otto-Falckenberg-Schauspielschule in München erkämpfen. „Das ist mein Text“, stellte Król beim ersten Einlesen der Autobiografie fest.

Kroll


Termine 2020

Do., 02.01.2020: München, Kammerspiele*

Mi., 08.01.2020: Dresden Staatsschauspiel*

Sa., 11.01.2020: Lindau, Theater

Mi., 15.01.2020: Berlin Renaissancetheater*

Fr., 17.01.2020: Rüsselheim, Theater

Sa., 18.01.2020: Idar-Oberstein, Stadttheater*

So.,19.01.2020: Erfurt Schauspielhaus*

Mi., 22.01.2020: Hameln, Theater*

Do., 23.01.2020: Lippstadt, Theater

Fr., 24.01.2020: Schauspiel Frankfurt*

Sa., 25.01.2020: Heilbronn, Theater

So., 26.01.2020: Kassel, Staatstheater

Mo., 27.01.2020: Hannover, Staatstheater

Mi., 29.01.2020: Fürth, Theater*

Fr., 31.01.2020: Offenburg, Reithalle*

*Der Veranstaltungsort wird von regionalen Partnern der AlphaDekade begleitet.